Als Musiker von der Rolle profitieren: so geht's

Geiger-profitieren-von-der-Massagerolle-beim-Geige-üben
 

1. Jeder Fuß alleine

Die Eingewöhnungsphase, mit den Rollen beim Geige und Bratsche spielen umzugehen, lässt sich zum Beispiel folgendermaßen gestalten. Zunächst rückt man sich einen Stuhl an die gewünschte Stelle und nimmt eine Rolle unter einen Fuß. Langsam starten und versuchen, die Bewegung nach vorne und hinten im Tempo des Grundschlags, z. B. Achtel- oder Viertelnote, auszuführen. Sobald der Fuß sich an das Rollen gewöhnt hat, einfach das Instrument an den Hals nehmen und dem Grundschlag folgen. Fühlt der Spieler sich hier wohl, die Rolle anschließend mit dem anderen Fuß bewegen und das Gleiche wiederholen.

2. Mit beiden Füßen

Jetzt können beide Füße ihre Rollen gleichzeitig bewegen. Zunächst auch hier ohne Instrument. Sobald man sich wohl fühlt, langsam beginnen, auf dem Grundschlag mitzuspielen. Ist das einmal geschafft, kann das freudige Experimentieren beginnen: z.B. könne die Füße gegeneinander laufen oder unterschiedliche Rhythmen machen. Sie können sich synchron oder asyncron mit dem Geige spielen bewegen und der Spieler kann beginnen, die Bewegungen an Phrasierungsbögen anzulehnen. .

 
 

Im Anfängerunterricht einsetzen

Füße-massieren-im-Geigenunterricht-resoundstrings.de
 

Laura liebt es, beim Bratsche üben auch rhythmisch gefordert zu sein. Sie spielt seit einem halben Jahr Bratsche und hat von Anfang an begonnen, verschiedene Rhythmen mit den Füßen zu rollen. Für Anfänger eignet sich insbesondere, zunächst zu zupfen, um die Unabhängigkeit zwischen Füßen und Händen herzustellen. Ist diese einmal da, können Kinder schnell zwei verschiedene Rhythmen mit den Füßen machen und dabei oben eine Melodie spielen oder zupfen. Laura hat auf dem Notenpult ein Rhythmusbuch liegen mit zwei unterschiedlichen Rhythmuszeilen. Hier übt sie - auch mit einem Fuß - die untere Rhythmuszeile rhythmisch mit der Rolle auszuführen und die obere mit dem Linkehandpizzicato. Auf den Fotos sieht man schön, dass sie dabei den ganzen Fuß zum Rollen nutzt. Auch als Lehrer kann man dabei profitieren. Mitmachen ist für die Kinder immer wichtig. Ganz nebenbei nutzt man dabei selbst die Zeit zur Entspannung..

 
Geigenunterricht-Rhythmus-üben-resoundstrings.de
Geigenunterricht-Rhythmus-üben-resoundstrings.de
Geigenunterricht-Rhythmus-üben
Geigenunterricht-Rhythmus-üben
 

Cellisten profitieren wie die hohen Streicher

Füße-massieren-beim-Cello-spielen-resoundstrings.de
 

Sehr gut lassen sich die Rollen auch beim Cello spielen einsetzen. Hier ist es wichtig zu wissen, dass die Bewegungen anfangs gerne etwas kleiner sein dürfen. Es muss sich einpendeln können und auch hier sollte zunächst die Unabhängigkeit von Hände und Füße hergestellt werden. Ideal ist es, wenn man die Rollen beim Cello spielen kombiniert mit der Anwendung der Mini Ballkissen® Kids, die für einen richtigen Stand der Füße sorgen und die Beine dabei beweglich halten. Ist die Unabhängigkeit erst mal hergestellt, können auch Cellospieler frei experimentieren.

 
Gerade zur Wunschliste hinzugefügt:
Meine Wunschliste
Gerade zum Warenkorb hinzugefügt:
Mein Einkaufswagen

#title#

#price#
×